Facebook Social Plugins

Veröffentlicht am: 11. Dezember 2011 von J.Baumgartner

facebook_logo1-300x300Wohl jeder ist inzwischen bei einer Exkursion in den Weiten des World Wide Web – bewusst oder unbewusst – über Facebook Social Plugins gestolpert. Die Social Plugins tragen ein Großteil der Mitschuld des Erfolges von Facebook. Zwar haben die Herren aus Kalifornien die Webseite-Integration von Diensten alles andere als erfunden, aber kaum ein anderer Dienst wurde in der kurzen Geschichte des Internets so zahlreich verwendet. In dem folgenden Artikel befindet sich ein grobe Übersicht zu den möglichen Plugins und die Benutzung wird beleuchtet.

Hier nun eine Übersicht über die Plugins mit Verwendungsmöglichkeit, Kritik und einige Hinweise:

I: Facebook Social Plugins

II: Kritik

III: Hinweise

I: Social Plugins

 

Like Button

 

 

Funktion:
Das bekannteste Facebook Plugin ist der Like Button. Ein einfacher Klick genügt und schon weiß der ganze Facebook-Freundeskreis Bescheid.

Nutzen:

Der Nutzen ist fast selbsterklärend. Im Vergleich zum Eintragen in einen Newsletter wird nur ein einziger Klick benötigt (sofern man einen Facebook-Account besitzt) um Viralität anzustoßen. Die Barriere ist bei sämtlichen Facebook Social Plugins minimal, was die Erfolgsaussichten im Gegenzug vergrößert.

Beispiel-Variationen:


 

 


 

Send Button

 

Funktion:
Der Send-Button ist das nächste der Facebook Social Plugis das wir vorstellen werden. Dieser Button funktioniert analog zu dem Like-Button. Ein einfacher Klick (bei eingeloggtem Status) genügt und man hat die Möglichkeit, den gewünschten Inhalt direkt an jemanden aus dem Freundeskreis per Privatnachricht zu senden. Die Versendung wird nicht auf der Pinnwand des Versenders veröffentlicht.

Nutzen:
Dieser Button ist dem Instrument des Empfehlungsmarketings zuzuordnen. Somit wird es den Nutzer leicht gemacht, mit dem minimal möglichen Aufwand und somit auch der geringsten Barriere einen Inhalt seinen Freunden direkt zu senden.

Comments

 

 

Funktion:
Das nächste interessante Tool der Facebook Social Plugins sind die sogenannten Comments. Via Facebook-Account hat ein User die Möglichkeit Inhalte zu kommentieren. Der Besucher hat bei den Comments die Möglichkeit auszuwählen, ob auf seiner Pinnwand veröffentlicht wird, dass er etwas kommentiert hat oder nicht.

Nutzen:
Dieses Plugin dient zur Schaffung von Interaktivität. Es kann (wieder ohne Registrierung) mit dem Facebook-Account der gelesene Inhalt direkt kommentiert werden. Die Funktion “Auf Facebook posten”, die explizit vom Kommentierenden deaktivert werden muss, wirbt für den kommentierten Inhalt.

Hinweis: Kommentiert man als Facebook-Seitenadmin einen Post, so wird dieser Hinweis auf derFacebook-Seite veröffentlicht. Im Unterschied zu einem normalen Post auf Facebook taucht die Facebook-Veröffentlichung des Kommentars nicht mehr im Facebook-Stream der Fans auf.

Activity Feed

 

 

Funktion:
Der Activity-Feed zeigt alle Aktionen aus dem Umfeld einer Domain an, wie geteilte Inhalte oder Empfehlungen von anderen Nutzern. Um Vertrauen gegenüber neuen Besuchern der Seite zu erzeugen werden Namen aus dem Umfeld des Freundeskreises des Nutzers angezeigt. Sollten keine vorhanden sein, werden die Namen zufällig oder über Freundes-Freunde angezeigt.

Nutzen:
Der Nutzen dieses Facebook Social Plugins ist zum einen das Vermitteln von Aktivität und Aktualität. Dem Besucher wird aufgezeigt, inwieweit diese Seite “präsent” auf Facebook ist und welche Artikel von Freunden (bestenfalls) als so relevant betrachtet werden, dass sie geteilt wurden.

Recommendations

 

 

Funktion:

Die Recommendations (Empfehlungen) zeigen die “Likes” oder Empfehlungen von anderen Usern über einen bestimmten Zeitraum an. Aktualität und Anzahl der Interaktionen sind hier die Bewertungskriterien. Ebenso wie bei dem Activity Feed werden Namen von Freunden oder Freundes-Freunden angezeigt.

Nutzen:
Diese Facebook Social Plugin bedient sich des Social Proofs.
Es erzeugt den Gedanken “Wenn so viele Menschen das geteilt haben oder empfehlen muss das interessant sein!” und schafft so die Wahrnehmung, einen relevanten Inhalt vor der Nase zu haben. Eine Recommodations-Box empfielt sich für Seiten mit vielen Artikeln. So kann der Besucher zu weiteren Artikeln geführt werden, die so mit dem Hinweis versehen sind, ebenfalls interessant zu sein.

Like Box

 

 

Funktion:
Eines der beliebtesten Facebook Social Plugins ist die Like Box. Hier kann die Facebook-Seite mit Anzahl der Likesletzten Aktivitäten und Facebook-Nutzerprofilen inklusive Bildern und Namen in eine Webseite hineingebastelt werden. Je nach Wunsch kann dieses Box angepasst werden und lässt fast keinen Wunsch offen. Konfigurierbar sind:
- Anzeige des Streams der Facebook-Mitteilungen
- das Theme (hell/dunkel)
- Höhe
- Breite
- Anzahl der angezeigten Profile der bereits “Likenden”
- Header (“Finde uns auf Facebook”) einblenden/ausblenden

Nutzen:
Das Erste was aufällt ist, dass es sich hierbei eindeutig und einem Blickfang handelt. In der Like Box vereinigt Facebook meiner Meinung die meisten Marketing-Aspekte. Empfehlungs-Marketing durch die Darstellung von Nutzer-Profilen (aus dem Freundkreis), Aspekte des viralen Marketings durch den Like-Button und auch die Social Proof-Karte wird erneut ausgespielt durch die Anzeige der Likes der Facebook-Seite und der Nutzerprofile, denen die Seite bereits gefällt.

Live Stream

 

 

Funktion:
Das letzte der Facebook Social Plugins, das ich vorstellen möchte, ist der Live Stream.
Am besten vergleichen lässt sich der Live Stream mit einer Shoutbox. User haben Möglichkeiten, die den Comments ähneln. Die Posts im Livestream werden allerdings in Echtzeit ohne Nachladen der Seite sichtbar. Wem also nach einem Pläuschchen zu Mute ist…
Konfigurierbar bei der Erstellung ist, ob es dem Nutzer gestattet werden soll, zu entscheiden ob ein Post auf Facebook veröffentlich wird oder nicht.

Nutzen:
Der Nutzen dieses Plugins liegt in der Echtzeit-Kommunikation. Verwendet werden sollte dieses allerdings wirklich nur bei Seiten für Events, da es sonst sehr schnell sehr leer aussehen kann.

II: Kritik

 


Datenschutz

 


Ein Lieblingsthema der Deutschen ist in den letzten Jahren der Datenschutz geworden. Zu Beginn war erst der Suchmaschinen -iese Google im Fokus der Kritik, inzwischen liegt der Fokus auf Facebook und der Verwendung des Like Buttons (eigentlich ja auf der Verwendung der Facebook Social Plugins). Angestoßen durch den Datenschutzbeauftragten von Schleswig-Holstein wurde die Drohung ausgesprochen, Unternehmens-Webseiten, die einen solchen Like Button benutzen, mit einer Geldbuße im 5-stelligen Bereich zu bestrafen. Mehr kann man hier erfahren.

So oder so ist ein Webseiten-Betreiber rechtlich verpflichtet darauf hinzuweisen, dass Facebook Social Plugins verwendet werden. Wie man korrekt darauf hinweist erläutern wir in einem der nächsten Blog-Beiträge.

Performance

 


Wer sich schon öfter mit Facebook Social Plugins beschäftig hat, wird auch hier und dort mal gelesen haben oder hat selber festellen müssen, dass die Plugins die Ladezeit der Webseite beeinflussen. Inzwischen wurde seitens Facebook ordentlich nachjustiert. Die Onload-Time der Webseite verliert zwar nach wie vor, aber nicht mehr in so hohem Maße. Es ist also wichtig, die Facebook Social Plugins mit Bedacht einzusetzen und nicht etwa wie – auf dieser Seite – unzählige Male. Wem aus SEO- oder User-Experience-Aspekten der Einbau schwerfällt, der sollte abwägen ob die halbe Sekunde Unterschied es Wert ist ein mächtiges Marketing-Instrument auszuschließen.

III: Hinweise

 

Im Zusammenspiel mit einer eigenen Facebook-Präsenz gibt einem Facebook hier ein sehr mächtiges Werkzeug an die Hand. Wie Sebastian Czech in seiner Bachelor-Arbeit “Die Charakteristika von Social Media und ihre Implikation fur das Marketing” schon untersuchte, wurde hier das Rad nicht neu erfunden, sondern es liegen klassische (Offline-)Marketing-Modelle der Umsetzung von Facebook bzw. Facebook Social Plugins zu Grunde.


Weitere Informationen zur Bachelor-Arbeit, zur effektiven Nutzung von Facebook Social Plugins oder Facebook Marketing anfordern.


[contact-form-7 404 "Not Found"]

Link: http://developers.facebook.com/docs/plugins/

Facepile, die Registration, Facebook Connect, Facebook Login sowie einige weitere Beta Plugins werden wir in einem folgenden Artikel beleuchten und zerlegen

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen