Data-Driven Marketing

25.11.2016 von Aylin Chaaban

Data-Driven Marketing

Data-Driven Marketing bedeutet auf Deutsch ‚datengeriebene Vermarktung‘. Es dient der Nutzung von Erkenntnissen, die aus Datenbeständen getroffen werden. Diese Informationen sind hilfreich für den Vertrieb und die Vermarktung von Produkten, Dienstleistungen und Marken. Zu den gewonnen Informationen des Data-Driven Marketings gehören beispielsweise demographische wie auch verhaltensbezogene Daten. Die Erkenntnisse beziehen sich also auf Daten, die aufgrund von Analysen von oder über den Verbraucher entstehen.

Data-Driven Marketing und das Online Marketing

Data-Driven Marketing wurde auch schon in der Offline Werbung betrieben. Durch beigelegte Briefe und Formulare wurde im Verlagswesen beispielsweise die Erfassung spezifischerer Daten vorgenommen. Auch beim Abschließen von Abonnements werden und wurden demographische Daten, wie Alter, Wohnort und Geschlecht gesammelt. Im World Wide Web ist Data-Driven Marketing oft nicht nur deutlich angenehmer, sondern auch messbarer und schneller.

Beispiele für die Datenerfassung:

  • E-Mail-Marketing
  • Google Analytics
  • Gewinnspiele

Informationen rund um das Data-Driven Marketing

Auch die Kunden sind anspruchsvoller geworden. Wo bis vor einigen Jahre noch viele Internetnutzer fleißig E-Mail-Newsletter-Anmeldungen ausfüllten und bereitwillig viele Informationen über sich im Internet teilten, ist man heute vorsichtiger geworden. Datenschutz steht an oberster Stelle. Wer Informationen über die einzelnen Nutzer haben möchte, der muss etwas bieten können. Aussagekräftiger und wertvoller Content, Gewinnspiele oder Rabattaktionen sind einige der Möglichkeiten, um Daten zu sammeln.

Durch das Data-Driven Marketing haben Werbetreibende die Möglichkeit, Nutzer im Internet an jedem Trichterschritt im Kaufprozess in fast jeder bedenklichen Situation abzuholen. Ob abends beim Surfen auf dem Smartphone oder bei der aktiven Suche an einem Desktop-Computer. Diese und viele weiteren Möglichkeiten gibt es, Nutzern seine Produkte, Dienstleistungen oder sein Unternehmen zu präsentieren.

Übrigens: durch Data-Driven Marketing ist es auch möglich, Remarketing-Kamagnen zu erstellen.

Welche Arten von Segmentierung gibt es?

Generell unterscheidet man zwischen vier verschiedenen Arten innerhalb der Segmentierung. Die wichtigsten Informationen über Personen sammelt man mithilfe der geographischen, verhaltensbezogenen, psychologischen oder soziodemographischen Segmentierung.

Über den/die Autor/in:
Aylin Chaaban
Aylin Chaaban

Kommentare sind geschlossen.