Linkpopularität

24.11.2016 von Aylin Chaaban

Linkpopularität

Die Linkpopularität, auch Link Popularity genannt, definiert sich über die Anzahl der Backlinks, die auf eine Website verweisen.

Grundprinzip

Das Grundprinzip der Linkpopularität ist simpel: je mehr Backlinks auf eine Website verweisen, desto wichtiger muss sie sein. Websites mit einer hohen Anzahl an Backlinks werden in dem Ranking der Suchmaschinen als wichtiger empfunden und erscheinen höher oben in den Suchergebnissen.

Bedeutung für die Suchmaschinenoptimierung

Gerade in der Anfangszeit von Google und Co. war die Linkpopularität ein wichtiger Rankingfaktor. Hier wurde mithilfe des PageRanks die Anzahl der Backlinks einer Website ausgewertet. Der PageRank ermittelte allerdings nicht, wie qualitativ hochwertig diese waren. Mittlerweile wurden aber verschiedene Algorithmen der Suchmaschinen entwickelt, die eben das feststellen können (siehe beispielsweise TrustRank oder Panda-Update).

Unnatürlicher Linkaufbau

Die Reputation der Website ist ein zeitaufwendiger und intensiver Prozess. Viele Website-Betreiber (und auch SEOs) versuchen, diesen manipulativ zu umgehen. Maßnahmen für einen unnatürlichen Linkaufbau sind beispielsweise der Linkkauf oder die Linkmiete.

Was es zu beachten gilt

Wer die Reputation der Website erhöhen und dabei trotzdem die Richtlinien der Suchmaschinen befolgen möchte, der sollte einige wichtige Faktoren beachten. Beispielsweise ist es von großem Vorteil, Backlinks auf Seiten mit einem thematischen Bezug zu der eigenen Website mittels professionellem Linkbuilding zu setzen (oder setzen zu lassen). Das ist für die Suchmaschinen ein Indikator dafür, dass es sich um natürliche Backlinks handelt. Außerdem zählt vor allem eines: Qualität vor Quantität. Es ist wichtiger, zehn gute anstatt 100 minderwertige Backlinks im World Wide Web zu setzen. Denn auch hier achten Google und Co. auf die Relevanz.

Vorsicht sollte man ebenfalls vor Linkfarmen genießen. Wer auf diesen Websites von den Suchmaschinen bemerkt wird, der hat mit Penalties zu rechnen.

Wer auf seiner Website übrigens einen hochwertigen und einzigartigen Content zu bieten hat, der generiert fast von ganz alleine Backlinks. Inhalte, die es sich lohnen gelesen und mit den Freunden geteilt zu werden, sorgen für einen automatischen Linkjuice.

Über den/die Autor/in:
Aylin Chaaban
Aylin Chaaban

Kommentare sind geschlossen.