Multichannel-Marketing

24.11.2016 von Aylin Chaaban

Multichannel-Marketing

Multichannel-Marketing ist eine Marketing-Strategie, die sich darüber auszeichnet, Personen der definierten Zielgruppe über unterschiedliche Kanäle und Maßnahmen zu erreichen.

Informationen rund um das Multichannel-Marketing

Bei dem Multichannel-Marketing werden gleichzeitig und fortlaufend verschiedene Werbekanäle innerhalb einer Kampagne genutzt. So soll der Markt stärker penetriert und die Zielgruppe aufmerksamer gemacht werden. Durch den immer währenden, technologischen Fortschritt entwickeln sich immer wieder neue Kanäle. Neben den klassischen Medien wie dem Radio, dem Fernseher oder auch Plakatwänden kommen immer wieder neue in Form von Desktop-Computer, Smartphone oder Tablet hinzu. Innerhalb der Medien entstehen Kanäle wie soziale Netzwerke, Informations-Websites oder Newsletter. Durch die Entstehung neuer Medien und Kanäle erweitert sich auch das Medien-Angebot gegenüber dem Verbraucher. Diese werden zudem oft gleichzeitig genutzt. Durch die medienübergreifende Nutzung sollen die (potenziellen) Kunden breiter und effektiver angesprochen werden.

Vorteile des Multichannel-Marketing

Durch das Multichannel-Marketing entsteht eine sehr hohe Reichweite. Diese weist deutlich höhere Zahlen auf, als bei der Entscheidung, nur einen Kanal zu bedienen. Zudem können die Endverbraucher in den verschiedenen Phasen des Kaufprozesses erreicht werden: der Problemerkennung, der Informationssuche, der Bewertung der Alternativen, der Kaufentscheidung und dem Nach-Kaufverhalten.

Nachteile des Multichannel-Marketing

Multichannel-Marketing ist sehr kosten- und auch zeitintensiv. Es müssen oft verschiedene Kampagnen für die Vermittlung eines Produkts konzipiert werden, damit diese auf den verschiedenen Kanälen auch richtig wirken. Außerdem besitzen Multichannel-Marketingkampagnen einen sehr hohen Streuverlust. Durch das Bedienen zahlreicher Kanäle ist das Targeting kaum umsetzbar.

Beispiel

Der Smartphone-Hersteller Birne bringt sein neues Smartphone, das YouPhone auf den Markt. Für dessen Bekanntmachung und Absatzförderung setzt er auf das Multichannel-Marketing. Es werden folgende Channel ausgewählt:

  • Phase 1: Problemerkennung – TV für die breite Bekanntmachung des Smartphones und das Wecken des Kaufinteresses:
    „Ich brauche ein neues Smartphone!“
  • Phase 2: Informationssuche – Suchmaschinenwerbung auf Keyword-Basis: „Was kann das YouPhone und wie teuer ist es überhaupt?“
  • Phase 3: Bewertung der Alternativen – Displaywerbung mit gezielten Placements auf zum Beispiel Vergleichsportalen: „Vielleicht gibt es ja noch andere tolle Smartphones?“
  • Phase 4: Kaufentscheidung – E-Commerce-Website und stationärer Shop:„Ich kaufe mir jetzt das YouPhone!“
  • Phase 5: Nach-Kaufverhalten – Gestreute City Light Poster, die Hochwertigkeit des Smartphones vermitteln und auf Zubehör wie Apps hinweisen: „Vielleicht brauche ich noch eine kompatible Uhr zu dem Smartphone?“

Die in dem Beispiel beschrieben Kanäle müssen nicht unbedingt an den dazu gesetzten Phasen der Kaufentscheidung ausschlaggebend sein, symbolisieren jedoch trotzdem die Erreichbarkeit einer Multichannel-Marketingkampagne.

Über den/die Autor/in:
Aylin Chaaban
Aylin Chaaban

Kommentare sind geschlossen.