Planer für Displaynetzwerk-Kampagnen

09.04.2018 von Jan Wischkowski

Planer für Displaynetzwerk-Kampagnen

Der Planer für Displaynetzwerk-Kampagnen ist ein Tool in Google AdWords. Er soll dabei helfen, Kampagnen im Display-Netzwerk zu erstellen, zu planen und zu schalten. Dazu werden vom Planer Vorschläge zur Ausrichtung sowie Schätzungen zur Reichweite und den Kosten gegeben.

Ausrichtung

Vergleichbar ist das nützliche Tool mit dem Keyword Planer für das Suchnetzwerk. Beim Planer für Displaynetzwerk-Kampagnen werden für die vom Werbetreibenden eingegebenen Information Vorschläge für Anzeigengruppen und Placements angezeigt. Als Grundlage dafür dienen die ausgewählte Zielseite oder festgelegte Kundeninteressen. Für das Online-Marketing sind schlussendlich die gegebenen Vorschläge interessant. Die Ausrichtungsvorschläge bieten nämlich eine Fülle an Targeting-Vorschlägen für eine oder verschiedene Kampagnen. Dazu gehören:

Um die Ideen zu verwenden, die der Planer für Displaynetzwerk-Kampagnen vorschlägt, können diese einfach per Klick dem eigenen Plan hinzugefügt werden. Übrigens, für eine bessere Übersicht können diese vorab nach folgenden Kriterien sortiert werden:

  • Relevanz
  • bisheriger CPC (Cost per Click)
  • Cookies pro Woche
  • Impressionen pro Woche

Zu beachten: Bei den angegebenen Daten handelt es sich um Prognosen, die auf historischen Daten beruhen. Das bedeutet, dass eine Anzeige nicht unbedingt die angegebenen Leistungen erreicht.

Schätzungen

Der letzte Hinweis gilt natürlich auch für die Schätzungen, welche dennoch interessante und verwertbare Kennzahlen bei der Planung einer Google-Display-Kampagne bieten. Beachtet werden muss nämlich auch die Anzeigenqualität sowie das jeweilige Gebot, beides hat einen Einfluss auf die Impressionen. Dennoch geben die Schätzungen für die Ausrichtungsoptionen einen Hinweis darauf, wie hoch die Reichweite möglicherweise sein wird und ob genügend Inventar für die gewünschte Ausrichtung vorhanden ist. Außerdem lassen sich mögliche Probleme bereits im Vorfeld erkennen.

Ist dann ein Plan festgelegt, können noch weitere zielgerichtetere Vorschauen eingesehen werden. Sind alle Ausrichtungsoptionen festgelegt, kann wahlweise ein Tagesbudget oder ein maximales CPC-Gebot eingegeben werden. Anschließend lassen sich genauere Prognosen zu möglichen Impressionen, Cookies und Klicks pro Woche oder pro Monat ablesen.

Über Werbung im Display-Netzwerk

Das Displaynetzwerk gehört zum Google-Werbenetzwerk. Im Gegensatz zum Suchnetzwerk können hier verschiedene Anzeigenformate gewählt werden. Neben Text- sind unter anderem auch Image- oder Videoanzeigen möglich. Außerdem kann die Werbung auf Millionen von Websites, die über das AdSense-Programm zum Partnernetzwerk gehören, geschaltet werden, aber natürlich auch auf Google-Angeboten wie YouTube. Voraussetzung für Werbetreibende ist, wie auch für die Nutzung des Planers für Displaynetzwerk-Kampagnen, ein Google- sowie ein AdWords-Konto.

Über den/die Autor/in:
Jan Wischkowski
Jan Wischkowski

Kommentare sind geschlossen.