Potenzialanalyse Definition

25.11.2016 von Aylin Chaaban

Potenzialanalyse

Eine Potenzialanalyse definiert sich über die Untersuchung von Eigenschaften und Fähigkeiten eines Unternehmens, eines Produkts, eines neuen Marktes oder auch einer Person.

Allgemeine Informationen über die Potenzialanalyse

Die Potenzialanalyse kann auf die verschiedensten Bereiche angewendet werden. In jedem Fall dient sie der Sammlung von Informationen, die Erkenntnis darüber geben sollen, welche Potenziale offen liegen. Im Unternehmensbereich wird die Potenzialanalyse häufig dazu verwendet, um festzustellen, wo genau das Unternehmen im Vergleich zu seinen Mitbewerbern steht. Auch die Erschließung neuer Märkte oder die Einführung neuer Produkte sowie eine Überarbeitung der Website finden ihre Basis in der Regel auf einer Potenzialanalyse.

An einem Beispiel erklärt

Ein Unternehmen möchte ein neues Produkt auf den Markt bringen. Dazu untersucht es die Eigenschaften des Produkts, etwa auf Faktoren wie Stärken oder Schwächen. Gleichzeitig stellt das Unternehmen eine Verbindung zu dem schon bestehenden Produktsortiment, der Zielgruppe und der Konkurrenten her. Nach Gewinnung der Erkenntnisse kann das Unternehmen entscheiden, ob eine Markteinführung Sinn macht oder nicht.

Methoden zur Auswertung

Eine bewährte Methode im Rahmen der Potenzialanalyse ist die SWOT-Analyse. Diese besteht aus den Säulen

  • Stärken (Strenghts)
  • 
Schwächen (Weaknesses)
  • Chancen (Opportunities)
  • Risiken (Threats)

Die vier Felder werden auf den Gegenstand der Analyse, beispielsweise ein neu einzuführendes Produkt, angewandt. Die Stärken und Schwächen beschreiben hier interne Faktoren, für die das Unternehmen selbst verantwortlich ist. Chancen und Risiken aber beziehen sich auf den Markt und die Mitbewerber, also die externen Faktoren, die vom Unternehmen nicht beeinflussbar sind.

Ziel von Potenzialanalysen

Das Ziel ist es, aufgrund der gewonnenen Erkenntnisse Handlungsempfehlungen oder zukunftsweisende Schritte ausarbeiten zu können. Durch die Ausarbeitung der Schlüsselkompetenzen wird zum Beispiel ersichtlich, wo genau die Stärken und Schwächen liegen. Diese lassen sich dann besser ausbauen beziehungsweise bearbeiten.

Potenzialanalysen für den eigenen Beruf

Wo Unternehmen bewusst von Potenzialanalysen Gebrauch machen, wenden Privatpersonen diese eher weniger häufig bei sich selbst an. Herauszufinden, wo die eigenen Stärken und Schwächen sind, wo noch Optimierungsbedarf ist oder wo unentdeckte Potenziale liegen, kann aber im privaten wie im beruflichen Alltag eine große Hilfe sein.


Weiterführende Informationen erhalten Sie unter:

Über den/die Autor/in:
Aylin Chaaban
Aylin Chaaban

Kommentare sind geschlossen.