SEO Checklist

Damit Sie an alles denken

Mit einer SEO Checklist behalten Sie den Überblick

Mit der richtigen SEO-Strategie und Checklist treffen Sie Ihre Kunden schon bei der Google-Suche

Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist eine hervorragende wie komplexe Möglichkeit, die eigene Homepage im Suchmaschinen-Ranking beispielsweise beim Suchmaschinen-Giganten Google nach oben zu führen. Es gibt eine Vielzahl von einflussreichen SEO-Faktoren, deren genaue Gewichtung nur die Suchmaschinen-Betreiber kennen. Doch Studien, Analysen und unter anderem Google selbst geben wichtige Hinweise darauf, was in Ihrer SEO Checklist nicht fehlen sollte. Um stets den Überblick zu behalten und wichtige personelle Ressourcen im Unternehmen zu sparen, ist bei der Website-Optimierung für Suchmaschinen eine Zusammenarbeit mit einer professionellen Agentur von Vorteil. Als echte Profis stehen wir Ihnen nicht nur mit unserem Know-how zur Seite, sondern können Ihnen eine individuelle Checkliste für Ihren Internetauftritt erstellen. So sparen Sie Zeit und sind stets bestens informiert.

Top Seo Logo
Jetzt SEO Checklist anfragen

Was gehört in eine SEO Checklist?

Keywords - Website-Content - Metadaten

Ganz gleich, ob Sie einen Relaunch, eine ganz neue oder die Optimierung einer bestehende Website planen - eine SEO Checklist hilft Ihnen weiter. Wichtig zu beachten ist, jeweils den Ist-Stand Ihrer Website zu ermitteln. So laufen Sie nicht Gefahr, den Überblick im SEO zu verlieren. Gerade bei der Optimierung einer bereits existierenden Website, können Sie vielleicht schon einige Häkchen setzen. Legen Sie Schwerpunkte fest und analysieren Sie Ihren Bedarf, doch einige wesentliche Punkte sollten definitiv nicht fehlen:

Keywords

Keywords sind sogenannte Suchworte oder Suchphrasen, mit denen Internetnutzer nach Informationen oder Produkten im Internet suchen. Sie sind quasi die Grundlage aller Optimierungsmaßnahmen. Nur, wenn Sie bei den für Ihr Angebot relevanten Suchergebnissen gefunden werden, steigen auch Ihre Besucherzahlen. Daher sollten folgende zwei Punkte auf jeden Fall in jeder SEO Checklist auftauchen: die Keyword-Recherche und die Keyword-Analyse. Der Schwerpunkt liegt darauf, das Suchverhalten Ihrer Zielgruppe kennenzulernen und so Ideen für einzelne Unterseiten auf Ihrer Website zu finden. Außerdem können Sie so Ideen für Inhalte sammeln. Diese können Sie in Blog-Beiträgen, Produktbeschreibungen oder in Form von Informationen auf Ihrer Website bereitstellen.

Content-Optimierung

Eine wesentliche Rolle für den SEO-Erfolg spielen Texte für Ihre Seiteninhalte (Content). Überprüfen Sie Ihre Texte darauf, ob diese Ihren Besuchern einen Mehrwert bieten und leicht verständlich sind. Beachten Sie ebenfalls, dass Sie Keywords verwenden. Legen Sie auch den Fokus auf einen einzelnen Suchbegriff oder eine Keyword-Kombination. Wichtig ist, je länger und strukturierter ein Text ist, desto mehr wissen ihn Besucher und auch die Suchmaschinen zu schätzen. Nutzen Sie daher Überschriften von h1 (einmalig), h2 (einmalig) sowie h3, um Ihren Text übersichtlich zu gestalten. Eine zusätzliche WDF*IDF-Analyse zeigt Ihnen, wie oft Ihr Keyword oder eine Keyword-Kombination verglichen mit Ihren Konkurrenten im Text vorkommt und welche weiteren Begriffe enthalten sein sollten. Nutzen Sie ebenfalls Tabellen für die Übersichtlichkeit und markieren Sie wesentliche Punkte fett oder kursiv. Multimedia-Inhalte wie Bilder, Audiodateien oder Videos können Ihren Content zusätzlich bereichern. Reine Textinhalte wirken oft unattraktiv. So bekommen Sie mit Multimedia-Inhalten die Möglichkeit, visuelle oder audiovisuelle Reize zu setzen. Achten Sie hierbei auch auf SEO-Kriterien, dazu gehört die Verwendung von Alt- und Titel-Attributen. Auch sollten diese nicht zu groß sein, da sich sonst die Ladezeit der Seite negativ erhöht.

Metadaten

Die Metadaten sind auf Ihrer Seite meist nicht sichtbar, dafür aber in den Suchergebnissen zum Beispiel bei Google. Während ihr Einfluss als Ranking-Faktor viel diskutiert ist, bieten sie definitiv die Möglichkeit, Klickanreize und somit Traffic für Ihre Website zu schaffen. Vergeben Sie unbedingt einen aussagekräftigen, individuellen Titel und eine Beschreibung für jede einzelne Seite Ihrer Website. Achten Sie darauf, diese möglichst informativ und attraktiv zu halten. Beachten Sie die vorgegebene maximale Zeichenzahl für den jeweiligen Bereich. Hier können nützliche SEO-Plugins wie Yoast SEO für Wordpress helfen, den Überblick zu behalten.

Onpage-Faktoren in Ihrer SEO Checklist

Seitenstruktur - Ladegeschwindigkeit Ihrer Website - Links und Link-Aufbau

Natürlich spielen auch Ihr Seitenaufbau und die Ladegeschwindigkeit Ihrer Website bedeutende Rollen. Daher sollte eine nutzerfreundliche und intuitive Navigation eine Selbstverständlichkeit sein. Da das „Warten“ im Internet einer Todsünde gleichkommt, sollte regelmäßig die Ladezeit überprüft werden. Bei einer zu langen Wartezeit sollten Sie nach möglichen Ursachen wie Serverausfällen oder zu großen Bilddateien im Content forschen. Stärken Sie einzelne Unterseiten, in dem Sie sinnvoll themenverwandte Inhalte miteinander verlinken und sich um einen sinnvollen Link-Aufbau kümmern. Verwenden Sie auch möglichst klar verständliche Ankertexte Ihrer Links.

Offpage-Faktoren in Ihrer SEO Checklist

Backlinks zu Ihrer Website und Link-Quellen

Backlinks auf Websites oder eine Verbreitung Ihrer Inhalte via Social Media sind ebenfalls wichtige Ranking-Faktoren. Allerdings sollten Sie Ihre Link-Quellen gründlich überprüfen. Denn: Nur Websites mit ähnlichen und relevanten Themen wie der Ihren haben einen positiven Einfluss auf die Platzierung in den Suchergebnissen bei beispielsweise Google. Von Link-Farmen und Webkatalogen ohne Nutzermehrwert ist dringend abzuraten. Diese können schlimmstenfalls negative Folgen wie Rankingverluste nach sich ziehen. Es kann sogar zu einer Entfernung aus dem Index der Suchmaschinen führen. Das Risiko für Nutzer in der Google-Suche überhaupt nicht präsent zu sein, müssen Sie im Online Marketing definitiv vermeiden.

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden im SEO

Kontrollen - Analysen - Monitoring

Regelmäßige Kontrollen der Maßnahmen mithilfe von SEO-Tools wie Google Analytics gehören auf jede SEO Checklist. Ihr Erfolg wird nicht nur messbar, sondern Sie können so auch Fehler oder Fehlerquellen offenlegen. Außerdem lässt sich aus gründlichen SEO-Analysen und einem kontinuierlichen Monitoring erkennen, wo noch Potenziale liegen und welche Schwerpunkte künftig in Ihrer Checklist gesetzt werden sollten.

Lassen Sie sich von einer Online-Marketing-Agentur betreuen

Die kompetente SEO-Beratung für mehr Webseiten-Besucher und Traffic

Diese Tipps für eine SEO Checklist bieten nur einen groben Überblick über einige wichtige Punkte, die bei der Suchmaschinenoptimierung beachtet werden müssen. Um es richtig zu machen, ist es häufig ein großer Vorteil, von den Kenntnissen eines SEO-Spezialisten zu profitieren. Als Online-Marketing-Agentur mit zertifizierten Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen bieten wir Ihnen ein vielfältiges Portfolio an SEO-Leistungen, die ganz individuell auf Ihren Bedarf abgestimmt werden. Sie haben Fragen zum Content-Marketing oder möchten nähere Informationen zu den für Sie richtigen Keywords oder Links? Sprechen Sie uns einfach an, um mehr darüber zu erfahren – wir beraten Sie gerne dazu, wie Sie mit SEO Ihren Traffic zielgruppengenau steigern!


lindbaum ist Google Partner und TOP-100-SEO-Agentur

Ihr Ansprechpartner für Ihre individuelle SEO Checklist

Jens Martin Baumgartner

Jens Martin Baumgartner

sales@lindbaum.de

0421 69504590

ANFRAGE
Top Seo Logo