Wie erstellt man eine facebook-Kampagne?

20.03.2014 von Jens Martin Baumgartner

Um eine facebook-Kampagne zu erstellen ist jeder als erstes auf ein Werbekonto angewiesen. Es gibt zwei verschiedene Arten von Werbekonten, die man verwenden kann um eine facebook-Kampagne zu starten. Die erste Möglichkeit ist es, ein Werbekonto durch das private facebook-Profil zu erstellen. Die zweite Möglichkeit wäre, ein geschäftliches Werbekonto anzulegen. Das geschäftliche Konto bietet dadurch einen Vorteil, dass man ein „Backup“ zur Administration der Seite hat, wenn das private Profil gesperrt wird hat. Außerdem können alle für Anzeigen zuständigen Mitarbeiter das Werbekonto nutzen, um eine saubere Steuerung, Zahlung und Abrechnung zu erreichen.

Um ein Werbekonto zu erstellen benötigt man zunächst einen facebook-Ansprechpartner, der den Business-Account erstellt, damit man ihn so nur noch mit einem Aktivierungscode freischalten muss. Danach geht man unter www.facebook.com/ads/manage bei Einstellungen und unter „Rechnung“, wählt die entsprechende „Zahlungsmethode“ aus und hinterlegt die gewünschten Daten.

Es gibt drei verschiedene Varianten eine facebook-Anzeige zu erstellen.

facebook-Kampagnen mit dem “Ads-Manager”

Die erste Variante wäre mit dem „Ads Manager“:

Diese Methode ist die beliebteste. Als erstes klickt man bei facebook links unter Favoriten auf „Werbeanzeigemanager“ und danach auf „Werbeanzeige erstellen“.
Bildschirmfoto 2014-03-20 um 12.03.50

Damit wäre der erste Grundschritt getan. Nun kommen viele wichtige Details, damit die Kampagne auch ein Erfolg wird. Das Ziel der Kampagne muss ebenso bestimmt werden sowie die Anzeigegestaltung + Zielgruppenauswahl.

Bildschirmfoto 2014-03-20 um 12.06.22

Bildschirmfoto 2014-03-20 um 12.08.40

Danach kommen noch die Bereiche: Titel + Anzeigentext, Zielgruppendefinition und das Budget + Angebot müssen bestimmt werden.

Bildschirmfoto 2014-03-20 um 12.14.50

facebook Anzeigen mit dem “Power Editor”

Die zweite Variante wäre, eine Kampagne mit dem „Power Editor“ zu erstellen:

Ein Vorteil bei dieser Methode ist es, dass sich die Anzeigen oder Kampagnen schnell kopieren und einfügen lassen. Dieses System benötigt allerdings das entsprechende Plugin für Chrome, welches man sich installieren müsste. Die weiteren Schritte sind identisch zu dem „Ads-Manager“.

facebook Anzeigen direkt von der facebook-Seite

Die letzte und auch einfachste Variante wäre eine Anzeigenerstellung direkt von der facebook-Seite:

Man bekommt von facebook die Möglichkeit die „Seite hervorzuheben“.

Bildschirmfoto 2014-03-20 um 11.52.46

Hier werden auf schnellere Art und Weise „Page Like Ads“ und „Page Like Sponsored Stories“ erstellt. Ein großer negativer Aspekt ist, dass es kaum Möglichkeiten gibt, die Zielgruppe genau auszusteuern und es werden Titelbild, Profilbild und Infotexte der Seite für die Anzeige genutzt, welche selten optimal sind.

Spezielle Internet-Marketing-Agenturen für Social-Media-Marketing sowie SEO und SEA stehen Ihnen beratend und auch tatkräftig zur Seite, wenn Sie Hilfe bei der Schaltung von Anzeigen benötigen.

Über den/die Autor/in:
Jens Martin Baumgartner
Jens Martin Baumgartner